Landsysteme und Nachhaltige Ressourcennutzung (LNR)

Aletschgletscher von Südwesten, Bäume im Vordergrund

Landsysteme sind sozial-ökologische Systeme, die sich aus den Wechselwirkungen von Landressourcen (z. B. Land als Raum, Boden, Wasser, Vegetation) und der natürlichen Umwelt mit menschliche Aktivitäten (Bodennutzung, Landmanagement und Landgouvernanz) ergeben. Wir analysieren diese Wechselwirkungen und ihre Auswirkungen auf die Bodenressourcen und deren Fähigkeit, für den Menschen nutzbare Leistungen (z.B. Nahrung und Futter) zu erbringen, während gleichzeitig die natürlichen Prozesse und die biologische Vielfalt erhalten bleiben. Wir untersuchen, wie Landnutzung, Landmanagement und Landgouvernanz verbessert werden können, um die Bodenressourcen und das Wohlergehen der Menschen zu sichern und gleichzeitig Zielkonflikte zu minimieren. Unsere Ansätze sind vielfältig und kombinieren räumlich explizite Daten und Methoden, Feldmessungen, soziale relationale und Akteur basierte Daten und Methoden. So können wir Prozesse wie Landnutzungs- / Landbedeckungsdynamiken, Entwaldung und Landdegradierung über Skalen hinweg zu untersuchen.

Kontakt

Universität Bern | Geographisches Institut | Nachhaltige Ressourcennutzung | Hallerstr. 12 | CH-3012 Bern