News

14. Januar 2023

Neue Publikation: keine Regelkonformität und kein Vollzug bei Fällen von weicher Verdichtung: Fallstudie aus den Niederlanden

Eine neue Publikation der GoverDENSE-Teammitglieder Josje Bouwmeester, Jean-David Gerber, Thomas Hartman und Deniz Ay zeigt, wie die niederländische Gemeinde Utrecht zu kontrollieren versucht, wann und wo eine Unterteilung von Wohnungen in mehrere Mieteinheiten stattfindet. Durch flexible Vorschriften, die eine von Fall zu Fall abhängige Entscheidung ermöglichen, versucht die Gemeinde, diese weit verbreitete Form der weichen Verdichtung in den Griff zu bekommen. Einige Investoren haben auf diese neuen Vorschriften mit illegalen Unterteilungen von Wohnungen reagiert.

Überraschenderweise zeigen die Ergebnisse der Studie, dass Planerinnen und Planer illegale Unterteilungen manchmal erwarten, kennen und legitimieren. Vor allem die Wohnungsknappheit wurde als Grund dafür genannt, dass die lokalen Behörden die Vorschriften für die Unterteilungen nicht immer durchsetzen. Die lokalen Behörden ignorieren die Durchsetzung, um den formellen Planungsprozess und die gegenseitigen Vereinbarungen zwischen den lokalen Akteuren zu verbinden. Auf diese Weise handeln die Planungsbehörden informell, was ihnen die Flexibilität bietet, um auf komplexe öffentliche Probleme zu reagieren.

22. November 2022

Teilnahme am Swiss Geoscience Meeting in Lausanne, Schweiz

Jessica Verheij nahm am 19. November am Swiss Geoscience Meeting in Lausanne teil. Sie beteiligte sich an der Veranstaltung Humangeographie: Städte, Regionen, Wirtschaft mit einer Präsentation mit dem Titel "To whom does it belong? Urban green Commons in einem sich verdichtenden Quartier in Bern".

27. Oktober 2022

Neue Publikation von Jean-David Gerber

Die Publikation analysiert die Rolle von Macht in der Raumplanung. Gerber & Debrunner entwickeln einen Analyserahmen, mit dem Macht in Entwicklungsprojekten erfasst werden kann und wenden dieses an einem Fallbeispiel der Stadt Zürich an.

12. September 2022

Teilnahme an der internationalen Konferenz für Gebirgsforschung in Innsbruck

Sarah Steinegger besuchte die IMC-Konferenz in Innsbruck (Österreich) vom 12. bis 15. September. Sie hielt einen Vortrag über ihre Feldforschung in Apurímac (Peru) zum Thema: das Participatory Guarantee System als dekommodifiziertes und gemeinschaftsbasiertes Zertifizierungssystem, das die kollektive, produzentenbasierte Steuerung von Foodscapes in Bergregionen verbessert.

09. September 2022

Du bist auf Themensuche für Deine Abschlussarbeit? 

Komme gerne an die Informationsveranstaltung unserer Forschungsgruppe. Alle Infos findest Du im Dokument unten.

Flyer Informationsveranstaltung (PDF, 266KB)

24. August 2022

Teilnahme an der Konferenz der RC21 Konferenz in Athen, Griechenland

Deniz Ay nahm an der RC21 Konferenz vom 24.-26. August in Athen teil. Sie hielt einen Vortrag, in welchem Abwarten als politische Strategie in langwierigen Stadterneuerungsprojekten diskutiert wurde.

23. August 2022

Willkommen Philipa Birago Akuoko

Wir freuen uns, Philipa bald in unserer Forschungsgruppe als Doktorandin begrüssen zu dürfen. Sie wird die Governance der informellen Wirtschaft im städtischen Ghana in Bezug auf die Erreichung der Sustainable Development Goals SDG’s analysieren.

15. August 2022

Neue Webseite für das Forschungsprojekt GoverDENSE

Alle Updates zum SNF-finanzierten Projekt über Gouvernanz und nachhaltige Verdichtung in der Schweiz und den Niederlanden sind hier zu finden. 

22. Juli 2022

Teilnahme an der Konferenz der Internationalen Geographischen Union in Paris

Sarah Steinegger und Jessica Verheij nahmen an der IGU Konferenz vom 18.-22. Juli in Paris teil. Jessica hielt einen Vortrag über die Schaffung von Grünflächen als städtische Commons im Rahmen von Verdichtungsprojekten. Sarahs Präsentation fokussierte sich auf die Frage, ob eine kollektive, produzentenbasierte Bewirtschaftung von Lebensmittellandschaften in Bergregionen die kulturellen und regionalen Dimensionen der Nachhaltigkeit berücksichtigen kann.

14. Juli 2022

Arbeitsretraite im Jura

Unsere Forschungsgruppe verbrachte zwei Tage in der Nähe von La Brévine. Neben Gesprächen über die Forschung und Lehre wurde gewandert, geschwommen und gemeinsam gekocht.

8. Juli 2022

PLPR Konferenz

Die GoverDENSE Crew nahm an der internationalen Konferenz über Planung, Gesetze und Eigentumsrechte (international conference on planning, law and property rights PLPR) teil. Sie hielten insgesamt sechs Präsentationen. Josje Bouwmeester wurde als neue PhD Koordinatorin gewählt.

8. Juli 2022

Teilnahme an der Konferenz zu weltweiten Perspektiven der Herkunftsangabe in Montpellier

Sarah Steinegger nahm vom 5. bis 8. Juli an der Konferenz teil und präsentierte zum Thema, ob Herkunftsangaben auf Lebensmitteln ein faustischer Handel zwischen dem Erhalt des kulturellen Erbes und einem besseren Zugang zu herkunftsbezogenen Marktsegmenten sind.

20. Juni 2022

Neue Publikation von Deniz Ay

Die Publikation fokussiert sich auf die Gouvernanz eines städtischen Erneuerungsprojekts in Diyarbakir, Türkei.

25. Mai 2022

Neues SNF Sinergia Forschungsprojekt startet im Januar 2023

Das COMMONPATHS Forschungsprojekt baut auf der Zusammenarbeit zwischen vier Forschungsgruppen auf. Analysiert wird der Beitrag von Commons zu städtischer Dekommodifizierung und zur Postwachstums Organisation der Gesellschaft.

18. Mai 2022

Neues SNF SPIRIT Forschungsprojekt startet im Januar 2023

Ein Team aus Forschenden der Universität Bern und der Universität Ghana in Accra wird Landvergabeverfahren aus einer Genderperspektive analysieren. Das Projekt fokussiert sich auf formalisierte Vereinbarungen über kollektives Landeigentum (FACT).

7. März 2022

Neue Gastforscherin

Dr. Pauliina Krigsholm wird bis im Mai unsere Gruppe als Gastforscherin unterstützen. Sie forscht als Postdoktorandin an der Aalto Universität, Finnland, zu Bodenpolitik, Eigentumsrechten und Governance.

News & Veranstaltungen

Neues Gruppenposter

Das Gruppenposter der Unit wurde neu gestaltet und hängt seit Anfang Dezember im Foyer des GIUBs.

ERC Starting Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC) für Christoph Oberlack

Für sein Projekt «Ist Umweltgerechtigkeit für das menschliche Wohlergehen notwendig? Vergleichende Analyse von Zertifizierungssystemen, inklusiven Geschäftsmodellen und solidarökonomischen Strategien (COMPASS)» erhält Christoph Oberlack vom CDE und GIUB der Universität Bern einen ERC Starting Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC). Ziel des fünfjährigen Projektes ist aufzuzeigen, welche Rolle Umweltgerechtigkeit spielt, damit Zertifizierungssystemen, inklusive Geschäftsmodelle und solidarökonomischen Strategien das Wohlergehen von kleinbäuerlichen Produzierenden befördern können. Das Projekt erforscht dabei die Wertschöpfungsketten von Kaffee und Kakao in Peru und in der Schweiz.

09.09.2020

Neue wissenschaftliche Publikation

Barnett AJ, Partelow S, Frey U, García-Lozano A, Mancha-Cisneros MdM, Oberlack C, Ratajczyk E, Smith H, Villamayor-Tomás S, Whitney CK. 2020. Defining success in the commons: addressing problem orientations, multi-dimensionality, norms and trade-offs. International Journal of the Commons (in press).

16.07.2020

Neue Doktorandin

Wir freuen uns, Jessica Verheij in unserem Team Willkommen zu heissen. In ihrem PhD-Projekt fokussiert sie sich auf Fallstudien in Bern und in Utrecht (Niederlande), um Governance-Prozesse, die zu Verdichtung von Städten führen können, zu verstehen. Sie konzentriert sich dabei darauf, wie soziale Nachhaltigkeit sichergestellt werden kann.

01.07.2020

Neue Doktorandin

Wir dürfen Josje Bowmeester neu in unserem Team willkommen heissen. Josje fokussiert sich in Ihrem PhD-Projekt auf die Bedingungen, unter denen die Raumplanung wirksamer zu einer stärkeren Verdichtung führen kann, während gleichzeitig die städtische Qualität für alle, einschließlich gefährdeter sozioökonomischer Gruppen, erhalten bleibt.

01.04.2020

Neue wissenschaftliche Publikation

Van Bers C., A. Delaney, L. Cramer, H. Eakin, S. Eriksen, T. Evans, L. Jones, K. Korhonen-Kurki, C. Oberlack, C. Pahl-Wostl, M. Purdon, I. Vasileiou. 2019. Advancing the research agenda on food systems governance and transformations. Current Opinion in Environmental Sustainability (in press).

Defense of Timothy Adams dissertation

Large-scale Land Investments, Institutional Change and Gender Relations: An In-depth Analysis of Land Investments in the Sugarcane Sector of Malawi

Location: Institute of Geography, Hallerstrasse 12, Bern
Room 001
Date: August 29, 2019 at 09.30 am.

29.08.2019

Neuer Doktorand

Wir dürfen James Natia Adam neu in unserem Team willkommen heissen. James wird sich in seinem PhD-Projekt auf die Auswirkungen von Dezentralisierungsreformen auf kleinbauerliche Betriebe in Ghana fokussieren.

05.09.2018

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen