Aktuell

12. Januar 2017

Peter Messerli zum Ko-Vorsitzenden des UNO-Weltberichts über Nachhaltige Entwicklung gewählt

Peter MesserliPeter Messerli, Professor für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Bern, wird künftig als Ko-Vorsitzender das wissenschaftliche Expertengremium leiten, welches den UNO-Weltbericht zur Nachhaltigen Entwicklung verfasst. Ernannt wurde Peter Messerli zusammen mit Endah Murniningtyas aus Indonesien von Ban Ki-moon, dem ehemaligen UNO-Generalsekretär. Der erste Bericht soll 2019 erscheinen.

29. Mai 2017

Abschiedsvorlesung «A Geographer’s Journey: Snapshots, Lenses, Viewpoints»

Prof. Dr. Urs Wiesmann
Öffentliche Vorlesung im Rahmen von ‹Challenges in Geography›
(14.15 Uhr, Grosser Hörsaal 001, GIUB)

31. Mai 2017

Referat: «Observed impacts of increasing temperatures on snowfall and snowpack in the Swiss Alps»

Martine Rebetez (Universität Neuenburg / WSL)
Kolloquium der Gruppen Klimatologie, Klimafolgenforschung und Fernerkundung
(14.15 – 15.15 Uhr, Seminarraum 310, Hallerstrasse 10 / CDE)

1. Juni 2017

Mastervorträge am GIUB

  • Claudia Blaser
    «Composition and functionality of microbial communities in top-and subsoil layers of degraded pasture ecosystems on the Tibetan Plateau»
    (12.00 – 13.00 Uhr, Raum 308)

  • Daria Schmutz
    «Sedimentkonnektivität in Bezug auf Ereignisse mit hohem Feststofftransport in alpinen Einzugsgebieten – Analyse und Bewertung von Indizes»
    (13.15 – 14.15 Uhr, Raum 308)

  • Mona Erismann
    «Die Entwicklung des verarbeitenden Gewerbes in kleinen und mittelgrossen Städte der Schweiz»
    (13.15 – 14.15 Uhr, Raum 310, Hallerstrasse 10 / CDE)

  • Marco Tscherrig
    «Klimatische Variabilität und Wettertypen in der UNESCO SAJA-Region»
    (14.30 – 15:30 Uhr, Raum 308)

  • Tanja Studer
    «Der Ausbau von Verkehrsinfrastruktur trotz entgegengesetzter verkehrspolitischer Ziele. Eine Analyse anhand eines Fallbeispiels.»
    (14.30 – 15:30 Uhr, Raum 310, Hallerstrasse 10 / CDE)

  • Stefan Häderli
    «Large-scale commercialization of agriculture and re-plantation after forest clearings between 2000 and 2014 in Tanintharyi Region, Myanmar»
    (15.45 – 16.45 Uhr, Raum 308)

  • Sebastian Imhof
    «FussgängerInnen-Unfälle Jugendlicher und junger Erwachsener auf Fussgängerstreifen der Stadt Zürich»
    (15.45 – 16.45 Uhr, Raum 310, Hallerstrasse 10 / CDE)

  • Ephraim Camenzind
    «Strengths and Weaknesses of the Briquetting Innovation System in Northern Tanzania: Actors, Networks, and Processes from a Producers Perspective»
    (16.15 – 17.15 Uhr, Raum 007)