Bodenkunde

Bodenkunde

Die Arbeitsgruppe Bodenkunde beschäftigt sich mit biogeochemischen Stoffkreisläufen. Dabei liegt der Fokus vor allem auf organischem Kohlenstoff, Nährstoffen (z.B. N und P) und Schadstoffen (z.B. Pflanzenschutzmitteln, Arsen, Antimon, Cadmium, Uran) am Pflanze-Boden-Interface. Prozesse der Stabilisierung und Mobilisierung der organischen Bodensubstanz werden von der molekularen Skala bis hin zur Landschaftsebene analysiert. Dies ist in Hinblick auf Klimawandel und Umweltverschmutzung sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene von hoher Relevanz.

Die Zusammensetzung der organischen Bodensubstanz und die biogeochemischen Elementkreisläufen werden mit einem umfangreichen Spektrum an state-of-the-art Methoden analysiert, wie beispielsweise chemolytischen Techniken und GC-MS (z.B. Cutin und Suberin, Polysaccharide und Lignin), komponentenspezifische Stabil- und Radioisotopentechniken, positions-spezifische Stabilisotopenmarkierung zur Identifizierung von Stoffwechselwegen und hyperspektrale Bildgebung.

Kontakt

Universität Bern | Geographisches Institut | Bodenkunde | Hallerstr. 12 | CH-3012 Bern

Tel +41 31 631 86 70 / Tel +41 31 631 88 59 | Fax +41 31 631 85 11