Prof. Dr. Margreth Keiler

Unitleitung Geomorphologie

Telefon
+41 31 631 32 77
Fax
+41 31 631 85 11
E-Mail
margreth.keiler@giub.unibe.ch
Büro
410
Postadresse
Universität Bern
Geographisches Institut
Geomorphologie und Risiko
Hallerstrasse 12
CH-3012 Bern
Sprechstunde
Nach Vereinbarung

Geomorphologie

  • Massenbewegungen, Murgänge
  • Sedimenttransport
  • Räumlich und zeitliche Trajektorien geomorphologischer Systeme
  • Komplexe Systeme
  • Mensch-Umweltbeziehungen

Naturgefahren und Risiko

  • Risiko Analysen
  • Vulnerabilitätsanalysen
  • Multi-Gefahren und Risiko
  • Risikoentwicklung
  • Risikomanagement und Governance
  • Gekoppelte Mensch-Umwelt Interaktionen
  • Juni / November 2012

Habilitation, Venia Docendi für "Geographie"
Habilitationstitel: "From risk to coupled human-landscape systems - Challenges and new perspectives in natural hazard and risk research"
Universität Wien, Österreich / Universität Bern, Schweiz

  • Seit August 2011

Dozentin
Geomorphologie, Naturgefahren- und Risikoforschung
Geographisches Institut der Universität Bern, Schweiz

  • Januar 2010 – April 2010

Fulbright Visiting Professor
Duke University, Division of Earth and Ocean Sciences -
Nicholas School of the Environment, NC, USA
Forschungsprojekt: “Coupled Human-Landscape Systems in Alpine Regions”

  • November 2004 – Februar 2011

Universitätsassistentin
Universität Wien,
Institut für Geographie und Regionalforschung, Österreich

  • Juli 2003 – Oktober 2004

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Universität Innsbruck, Institut für Geographie, Österreich

  • Juli 2001 – September 2004

Doktoratsstudium der Naturwissenschaften
(Dr. rer. nat.),
Universität Innsbruck, Österreich
Titel der Dissertation: “Determination of Damage Potential for Alpine Risk Assessment”

  • Dezember 2000

Abschluss des Diplomstudiums Geographie
Universität Innsbruck, Institut für Geographie, Österreich
Diplomarbeitstitel: “Konzeptionelle Untersuchungen zur Erstellung eines Naturgefahrenhinweis-Informationssystems für die Autonome Provinz Bozen-Südtirol – Modellierung von Steinschlag- und Felssturzreichweiten”

  • Oktober 1992 – Dezember 2000

Studium der Geographie
(Schwerpunkte Geomorphologie und GIS) und der Erdwissenschaften an der Universität Innsbruck
sowie an der University of Aberdeen, Schottland

Error: