Geographisches Institut

Wirtschaftsgeographie

Klein- und Mittelstädte

Dieser Forschungsbereich fokussiert auf die wirtschaftliche Rolle und Funktion von Klein- und Mittelstädten. Wir untersuchen die Entwicklungsstrategien dieser Städte. Momentan arbeiten wir an der Analyse von Klein- und Mittelstädten in der Schweiz. 

Prosperität jenseits der Metropolen: Analyse von Klein- und Mittelstädten in der Schweiz

Kleine und mittelgrosse Städte wurden bisher in der Stadt- und Regionalforschung eher vernachlässigt. Dennoch zeigen neuste Studien, dass kleine und mittlere Städte in den EU-15 Nationen gegenüber grossen Städten ein erhöhtes wirtschaftliches Wachstum haben - insbesondere seit 2001. Das Projekt untersucht das Entwicklungspotenzial von Klein- und Mittelstädten in der Schweiz aus einer wirtschaftsgeographischen und politikwissenschaftlichen Perspektive. 

Vogelperspektive auf LeLocle
Finanzierung

Schweizerischer Nationalfond

Dauer des Projekts

September 2015-August 2018

Involvierte ForscherInnnen
  • Heike Mayer, Universität Bern
  • Fritz Sager, Universität Bern
  • Rahel Meili, Universität Bern

Nachhaltigkeit von Kleinstädten und die Slow City Bewegung

Kleinstädte spielen oft eine entscheidende Rolle im regionalen Wirtschaftssystem. Wenn Kleinstädte sich auf ihre spezifischen Charakteristiken fokussieren und ihre Vorteile nutzen, können sie stabile Nischen innerhalb der regionalen, nationalen und globalen Wirtschaft einnehmen. Somit spielen sie eine wichtige Rolle für die Entwicklung einer nachhaltigen Zukunft. In einer Zeit wo die Individualität und Lebhaftigkeit von Kleinstädten durch die Globalisierung gefährdet sind, reflektieren wir über das Potenzial von Kleinstädten. 

Dauer des Projekts

Laufend

Involvierte ForscherInnen
  • Heike Mayer, Universität Bern
  • Paul Knox, Virginia Tech