Forschungsprojekte Raumentwicklung und -planung

Raumplanung wird als politischer Prozess analysiert. Jede räumliche Intervention findet innerhalb eines bestehenden Geflechts von Rechten und Interessen statt. Um die vollständigen Implikationen einer Bautätigkeit zu verstehen und deren Einfluss auf die Nachhaltigkeit zu messen, ist es zentral, die Spielregeln zu kennen und deren Auswirkungen zu verstehen. Machtfragen erklären den grundlegenden Unterschied zwischen der Planung und der effektiven Implementation. Wir stellen Schweizerische Erfahrungen ausländischen Kontexten und Praktiken gegenüber.

Die PLPR Konferenz fand vom 15.-19. Februar 2016 an der Universität Bern statt. 

Des Weiteren ist die Forschungsgruppe im Forschungscluster "Governing Telecoupled Resource Systems for Environmental Justice" engagiert.