Speziierung von Spurenelementen und Umweltchemie (TrES Group)

Titelbild der Gruppe ‹Speziierung von Spurenelementen und Umweltchemie (TrES Group)›

Arsen, Antimon und Quecksilber sind für Pflanzen, Tiere und Menschen giftige Elemente. Die Gesamtgehalte dieser Elemente in der Umwelt (Böden, Sedimenten, Luft und Wasser) sind allerdings im Hinblick auf die Toxizität nicht aussagekräftig. Vielmehr hängt die Toxizität und auch das sonstige Verhalten in der Umwelt stark von der Speziierung (Bindungpartner und Redoxzustand) dieser Elemente ab. Wir beschäftigen uns vor allem mit der Biomethylierung und der Bioverflüchtigung von Arsen, Antimon und Quecksilber in Böden. Trotz der wichtigen Rolle im biogeochemischen Kreislauf sind diese beiden Prozesse noch relativ wenig erforscht. Deshalb entwickeln wir moderne analytische Methoden wie HPLC-ICP-MS, HPLC-ESI-MS und stabile Isotopenanasätze und nutzen diese in Feld- und Laborexperimenten, um die wichtigsten Faktoren der Biomethylierung und Bioverflüchtigung zu identifizieren und den Einfluss dieser Prozesse auf den globalen Kreislauf der Elemente abzuschätzen.

Kontakt

Universität Bern | Geographisches Institut | TrES Group | Hallerstr. 12 | CH-3012 Bern |

Tel +41 31 631 59 10 / Tel +41 31 631 86 70 | Fax +41 31 631 85 11