Veranstaltungsreihe « Forum Nachhaltigkeit 2018»

Arbeit und Zeit in der Postwachstumsgesellschaft. Was wäre eine sozial-ökologische Arbeitspolitik?

Donnerstag, 13.12.2018, 16:15 Uhr

Graffiti an Stadtmauer
Das Wachstumsparadigma wird zunehmend in Frage gestellt
zvg

Wachstum – das ist nach wie vor die vorherrschende Zielvorstellung modernen Wirtschaftens. Seit dem starken und lang anhaltenden Wachstumsschwung in der europäischen Nachkriegszeit gilt Unternehmenswachstum in den west­lichen Gesellschaften als Normalfall. Die Unternehmen selbst sind dabei sowohl Treiber als auch Getriebene der Wachstumserwartungen. Doch ökologisch-ökonomische Knappheiten und Krisen nehmen zu, die Wirtschaft stößt an die inhärenten Grenzen des Wachstums. Gebraucht werden alternative Entwick­lungsorientierungen und Strategie- und Handlungsoptionen, die unabhängig sind vom Wachstum.

Veranstaltende: Geographisches Institut und Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt (CDE)
Redner, Rednerin: Gerrit von Jorck (TU Berlin), Stephanie Moser (CDE)
Datum: 13.12.2018
Uhrzeit: 16:15 - 17:45 Uhr
Ort: GIUB Hörsaal 001
Hallerstrasse
Hallerstrasse 12
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos